ab Oktober 2017

Fachwissen für die Praxis auf ca. 380 Seiten

Das Oszilloskop ist eines der wichtigsten Messgeräte, das in allen Teilgebieten der Elektronik und auch darüber hinaus, verwendet wird, um Signalverläufe über der Zeitachse darzustellen. Das in den 1930er Jahren erfundene Gerät hat, speziell in den zurückliegenden letzten zwei Jahrzehnten, eine rasante Weiterentwicklung, vom ursprünglich reinen analogen zum volldigitalisierten Konzept erfahren. Mit der Digitalisierung konnten zusätzliche Funktionen erschlossen werden, was dem Oszilloskop heute den Zugang zu seither noch nicht abgedeckten Applikationen eröffnet, es ist zu einer übergreifenden Plattform geworden.

Der Anspruch an das Hintergrundwissen des Anwenders ist deutlich gewachsen. Das Werk ebnet praxisnah den Weg zum professionellen Messen.

Das digitale Oszilloskop arbeitet unter völlig andere Rahmenbedingungen, als beim vergleichsweise einfachen analogen Konzept. Durch die Analog-Digital- Wandlung entstehen Effekte, die seither aus Sicht des analogen Oszilloskops völlig unbekannt sind. Beispiele hierzu sind Aliasing oder die Blindzeit. Beim Aliasing treten Geistersignale auf, die im ursprünglichen realen Signalverlauf nicht vorhanden sind. Durch Blindzeiten können relevante Signalereignisse unerkannt bleiben. Um diese und weitere Effekte zu beherrschen und deren Auswirkungen möglichst gering zu halten, sind für den erfolgreichen Einsatz von digitalen Oszilloskopen entsprechende Kenntnisse ihres internen Funktionsprinzips essentiell. Der inhaltliche Schwerpunkt, die Darstellung von Praxis- Demonstrationen, erfolgen anhand eines High-End-Oszilloskops, womit auch Auswirkungen in Grenzbereichen aufgezeigt werden können. Liegen beim Leser Anwendungssituationen vor, die geringeren Anforderungen entsprechen, können die vorgeschlagenen Versuchsparameter selbst auf ein entsprechend reduziertes Maß angepasst werden. Für die Umsetzung der vorgeschlagenen Praxis- Demonstrationen ist in der Regel das eigene vorhandene Gerät und ein Laborgenerator ausreichend.