Smith Chart 4.0

Download: www.fritz.dellsperger.net

SmithChart ist, wie sein Name schon sagt, für die Arbeit mit dem Smithdiagramm gedacht.
Nach dem Programmaufruf präsentieren sich 5 Teilfenster, das größere Hauptfenster bildet ein Smithdiagramm ab.
In der Kopfzeile befinden sich übersichtlich aufgereihte Buttons mit Symbolen wie z.B. für Induktivitäten, Kapazitäten usw., diese sind wiederum sortiert nach Reihen- oder Parallelschaltung. Damit ist die Hälfte dieser Zeile bereits selbsterklärend.

Für den Beginn der Arbeit benötigt man im Smithdiagramm einen Startpunkt. Der wird entweder mit der Maus (Button Mouse)  oder über die Tastatur (Button Keyboard) gesetzt. Wird einer dieser Button betätigt, erfolgt gleichzeitig eine Abfrage nach der verwendeten Frequenz. Nach Abschluss der Eingabe erscheint der Startpunkt im Smithdiagramm. Nun kann eines der gewünschten Elemente (Kondensator, Spule) gewählt werden. Nach Eingabe von Werten oder Verschieben des Cursors mit der Maus im Smithdiagramm auf eine entsprechende Stelle, wird diese Position im Smithdiagramm fixiert. In dieser Form können weitere Elemente beschaltet werden, der Schaltplan wird im oberen Zusatzfenster automatisch generiert.

Diese kurze Beschreibung zeigt, wie schnell und einfach die Bedienung erfolgt.
Für den Smithdiagramm-Einsteiger ist das ein Tool, das wirklich unterstützt und Frust vermeidet.
Natürlich kann das Programm weit mehr. Auch die anderen Funktionen sind leicht verständlich hinterlegt, ein kurzer Blick in die Hilfe verschafft Klarheit.